Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie
 Universitätsmedizin Leipzig
Fotograf: Stefan StraubeFotograf: Stefan StraubeFotograf: Stefan Straube

Stipendien und Forschungspreise

Verleihung des Helga-Reifert-Preises für experimentelle Krebsforschung an Dr. rer. med. Henry Oppermann

Dr. Henry Oppermann ist der Helga-Reifert Preisträger 2015. Der Wissenschaftler an der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie des Universitätsklinikums und der Medizinischen Fakultät Leipzig erhält diese Auszeichnung für die Erforschung neuer Strategien für die Behandlung von Glioblastomen, einer extrem bösartigen Krebserkrankung des Zentralen Nervensystems. Bereits zum 12. Mal zeichnet die Helga-Reifert-Stiftung junge Wissenschaftler mit diesem Preis für experimentelle Krebsforschung aus. Das Anliegen der Stifterin und gebürtigen Leipzigerin Helga Reifert ist es, die Krebsforschung zu unterstützen. Durch den Preis sollen vorrangig innovative Forschungsansätze gefördert werden, deren Ergebnisse zur klinischen Anwendung gebracht werden können. Frau Reifert lebt seit vielen Jahrzehnten in Regensburg, weshalb der Preis jedes Jahr alternierend an die Universitäten Leipzig und Regensburg vergeben wird.

Für die Promotion von Frau Kristin Mocker hat die Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie von der Medizinischen Fakultät ein Promotionsstipendium erhalten.

Thema der Arbeit:

Zytogenetische und molekularbiologische Untersuchungen an Meningeomen mittels GTG-Bänderung, FISH-Analyse und SNP-Karyotypisierung

 
Letzte Änderung: 27.01.2017, 13:05 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie