Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie
 Universitätsmedizin Leipzig
Fotograf: Stefan StraubeFotograf: Stefan StraubeFotograf: Stefan Straube

Zusatzbezeichnung Spezielle Neurochirurgische Intensivmedizin

Die Intensivmedizin spielt in der Neurochirurgie eine bedeutende Rolle.

Viele Patienten müssen nach einem operativen Eingriff oder aufgrund der Schwere einer akuten Erkrankung des Gehirns und Rückenmarks, z. B. nach einem Unfall oder bei Auftreten einer Blutung, intensivmedizinisch behandelt werden.

An der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie besteht die Möglichkeit des Erwerbs der Zusatzweiterbildung Neurochirurgische Intensivmedizin entsprechend der WBO 2006 der Sächsischen Landesärztekammer, gemäß Beschluss vom 4. Januar 2006, für das gesamte Spektrum der neurochirurgischen Intensivmedizin. Der Klinikdirektor verfügt über die persönliche Weiterbildungsbefugnis für den gesamten Umfang von zwei Jahren.

 
Letzte Änderung: 27.01.2017, 13:40 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie